Es werden alle 2 Ergebnisse angezeigt

Ab 1,73 

5,48 6,92  / 100 g

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Ab 1,73 

5,48 6,92  / 100 g

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten


 

Jack Link's Beef Jerky

der Bestseller aus den USA

Jack Link's Beef Jerky geöffnet
Jack Link's Logo
cowboy

Wer sich für Beef Jerky interessiert oder gerne isst, wird um die amerikanische Marke Jack Link's nicht herum kommen. Die Nummer eins aus den USA ist auch bei uns in Deutschland das meistgekaufteste Beef Jerky. Egal ob in den kleinen 25g Tüten, den Großpackungen mit 75g oder Kartons mit jeweils 12 Tüten.

Jack Link's Beef Jerky

Die Geschichte von Jack Link's.

Von Deutschland zum American Dream - Die Geschichte des 1986 gegründeten Unternehmens "Jack Link's" begann schon weit vor diesem Schritt. Der Urgroßvater des Namensgeber Chris Link kam bereits in den 1880er Jahren von Deutschland nach Amerika und brachte damit Wurstspezialitäten mit, welche besonders beliebt unter den Siedlern waren. 

Bald entstand auch eine eigene Metzgerei mit Supermarkt und der Vater von Jack Link begann mit einer erfolgreichen Viehzucht. Bis zu dem Punkt als Jack Link auf einem Jagdausflug die Idee zu dem berühmten Beef Jerky hatte. Bis heute sind noch die Einflüsse der deutschen Rezepte in der Marinade. 

Insights zum Unternehmen.

Jack Link's lebt diesen Amerikanischen Traum und dies spührt man bei jedem Öffnen einer Packung. Bis heute im Familienbesitz, hart arbeitend, mit dem Blick auf die Zukunft und dennoch mit Spaß an der Sache. Dies führt auch der neue Geschäftsführer Troy Link - Sohn von Jack Link - seit 2013 so weiter.

Inzwischen kann man auch immer mehr die Produkte von Jack Link's hierzulande finden. Hier besonders das Original Beef Jerky, sowie die Sorten Teriyaki und Hot & Sweet. Weitere Produkte wie Tender Bites, Bacon Jerky oder die Jack Link's Beef Snack Stick findet man jedoch weniger hier. Dies liegt auch daran, dass man solche länglichen Wurstsnacks in Deutschland bereits von einer Tochterfirma von Jack Link's kennt. Bifi gehört nämlich auch zu der Unternehmensgruppe und sollte den meisten hier bekannt sein.

Das Rindfleisch für das Beef Jerky kommt größtenteils aus Brasilien, wo eine der Produktionsstätten liegt. Weitere findet man in den USA, Neuseeland und auch hier in Deutschland. Zusammen mit Bifi-Produkten wird es im bayrischen Ansbach hergestellt. Die geheime Rezeptur bleibt aber überall die gleiche um den authentischen Geschmack auf der gesamten Welt genießen zu können. 

Neben nicht ganz ernst gemeinten Werbespots wie "Running with Sasquatch" engagiert sich Jack Link's auch sehr für lokale Projekte mit der Kampagne "Fuel the Front Lines", welche Opfern von Naturkatastrophen hilft wieder auf die Beine zu kommen. 

Nachfolgend kannst du dir in diesem Video noch einen besseres Bild über den Gründer und den aktuellen CEO und die Geschichte von Jack Link's verschaffen: